Deutsch Deutsch

tankpool24-Racing Team

Am Freitag startete das erste Rennwochenende mit einer tollen Botschaft für uns: das tankpool24-Racing Team hat im Fahrerlager den besten Platz von der FIA zugeteilt bekommen, da unser Team um
Steffen Faas für das schönste Design und Gesamtkonzept gelobt wurde. Super, wir freuen uns!

Beim ersten Einsatz von Steffens RaceTruck holte er gleich mehrfach die Punkte und fuhr im Promoter’s Cup mit einem zweiten und einem dritten Platz direkt zweimal aufs Podium. In der Samstagsqualifikation lief es zwar noch nicht ganz so gut, doch im anschließenden Rennen kämpfte sich unser Scania-Pilot vom 13. Startplatz auf den siebten Rang vor. Allerdings gab es dabei auch eine etwas härtere Kollision, deretwegen Steffen durch die Rennkommissare mit 30 Strafsekunden belegt wurde und so auf den 12. Platz zurückfiel.

Auch im zweiten Samstagsrennen zeigte unser tankpool24-Pilot seine kämpferischen Qualitäten, schaffte es schließlich auf den 9. Platz und holte sich so die ersten beiden FIAPunkte. Am Sonntag konnte Steffen auch in der Qualifikation überzeugen. Er schaffte den Sprung unter die Top-Ten für die SuperPole und sicherte sich hier den 8. Startplatz für das folgende Rennen. Da ahnte noch niemand, dass dies zu einem „Chaos“-Rennen werden würde. Zwischenzeitlich hatte es angefangen zu regnen, an manchen Stellen stand das Wasser auf der Piste. Nachdem das Rennen schließlich frei gegeben worden war, gingen gleich mehrere Trucks zum Teil quer übers Gras und durch den Kies. Nach einem sofortigen Rennabbruch standen die Trucks über eine halbe Stunde in der Startaufstellung, bis erst einmal alle in den Parc Fermé geschickt wurden.Mit fast zweieinhalb Stunden Verspätung wurden die Trucks dann erneut auf die Strecke geschickt. Die Piloten hielten sich nun eher etwas zurück, kaum jemand riskierte zu viel. Steffen kam schließlich als Achter ins Ziel, so wie er auch gestartet war.
Das zweite Sonntagsrennen wurde schließlich abgesagt. Für unseren tankpool24-Piloten eher schade, denn infolge der umgekehrten Startreihenfolge der acht Erstplatzierten, wäre er von der Poleposition aus ins Rennen gegangen.In der FIA-Gesamtwertung liegt Steffen nach dem ersten Rennwochenende  mit fünf Punkten auf dem 9. Platz, in der Promoter’s Cup Classifikation mit 31 Punkten gar auf dem 2. Rang.

Die Fotos vom Wochennede finden Sie auf unserer Racing Team Facebook-Seite:

https://facebook.com/tankpool24racingteam/