Deutsch Deutsch

Die Revolution im Tankkarten-Markt. Mit dieser Technologie sehen herkömmliche Tankkarten auf einmal richtig alt aus. Mit tankpool24 können die Tankungen einfach, bequem und sicher mit der amtlichen Fahrerkarte ausgeführt werden.

Für tankpool24-Kunden ist die Umstellung ganz einfach – sie müssen lediglich die entsprechenden Fahrerkarten zur Freischaltung registrieren lassen. Die amtliche Fahrerkarte selber bleibt unangetastet. Sie wird nur für die Tankung aus dem Tachographen genommen und wie eine herkömmliche Karte beim Tanken verwendet. Einfacher geht’s nicht und vom Bundesamt für Güterverkehr ist bestätigt, dass es zulässig ist, die Fahrerkarte aus dem digitalen Fahrtenschreiber zur Verwendung als Tankkarte bei tankpool24 zu benutzen.

Die tankpool24-Kunden, die die amtlichen Fahrerkarte als Tankkarte nutzen, gehen damit auf Nummer sicher. Und die wichtigsten Vorteile, neben der höchstmöglichen Kartensicherheit, sind: der Kilometerstand und das Kennzeichen werden automatisiert übertragen. Damit gibt es keine Probleme mehr beim Eintippen am Tankautomaten und die Kilometer-Angaben sind immer korrekt. 

Außerdem fällt das komplette Handling mit den unterschiedlichen Tankkarten weg. Bei dem unwahrscheinlichen Verlust der Fahrerkarte, sind Tankungen nicht mehr möglich, da die Karte an den tankpool24-Tankautomaten automatisch gesperrt wird.

Natürlich kann mit der digitalen Fahrerkarte auch ein Tanklimit pro Karte festgelegt werden. Die im Hintergrund unsichtbar mitlaufende Datenerfassung dokumentiert jeden Tankvorgang an jedem Ort, wobei die angeforderten Tankmengen dabei ständig auf Plausibilität überprüft werden. So ist immer nachvollziehbar, welcher Fahrer wann, wo, wieviel getankt hat. Die Rentabilitätsprüfung spezieller Touren wird so natürlich auch deutlich effektiver.